Ein Comic über das Coming-Out einer Frau

LSBTTIAQ* – was ist das denn?

LSBTTIAQ* steht für Lesbisch, Schwul, Bisexuell, Transsexuell, Transgender, Intersexuell, Asexuell, Queer und weitere Identitäten (*), die nicht in das heteronormative Weltbild passen. Viele dieser Menschen erfahren auch heute noch Unverständnis und Ausgrenzung.

Mit Hilfe von Workshops, Weiterbildungen, Ausstellungen und Öffentlichkeitsarbeit will der Augen auf e.V. Identität, Lebensrealitäten, Erlebnisse und Erfahrungen von LSBTTIAQ*-Menschen sichtbar und begreifbar machen. Durch praktische Inputs und Übungen wollen die Organisator*innen darüber hinaus zeigen, wie Vorurteile und Diskriminierung wirken und was dagegen getan werden kann. Dabei fängt Augen auf mit einer Sensibilisierung der Engagierten im eigenen Verein an. In einem zweiten Schritt sind dann externe Workshops bei Trägern der Jugendbildung sowie ein Workshop bei der Sportveranstaltung „Fussball grenzenlos 2016“ geplant.

Der Augen auf e.V. arbeitet bei dem Projekt mit Queer Culture Nürnberg e.V., different people e.V. (Chemnitz), Gerede e.V. (Dresden) und dem Antidiskriminierungsbüro Leipzig sowie mit Netzwerkpartnern aus der Region zusammen.

Kontakt:

Augen auf e.V.
Bahnhofstr. 33
02708 Löbau

Tel.: 03585 / 468418

info@augenauf.net
www.augenauf.net