Wanderausstellung „Der (z)weite Blick“

„Sind alle Skinheads Nazis?“, „Wieso gibt es so wenige Mädchen in der Skateboardszene?“, „Sind alle Emos schwul?“ – Fragen wie diese stellt die Ausstellung „Der (z)weite Blick“ und schaut differenziert und kritisch auf verschiedene jugendkulturelle Szenen. Gut lesbare Infotafeln klären in einzelnen Szenen über verschiedene Diskriminierungsformen auf. Sie geben Anregungen, die eigene Sicht zu hinterfragen, selbst aktiv zu werden oder sich mit bestehenden Initiativen zu vernetzen.

Die Ausstellung tourt fünf Wochen durch den Landkreis und ist an je zwei Tagen in Löbau, Ebersbach-Neugersdorf, Zittau, Görlitz, Schleife, Kodersdorf und Rothenburg zu sehen. Mit Workshops für Schulklassen bringen die Organisator*innen das Thema in die örtlichen Schulen. Niedrigschwellige Aktionsworkshops zu einem jugendkulturellen Thema wie z.B. Graffiti, HipHop, Skaten, Streetdance oder DJing sollen Jugendliche nachmittags in die Ausstellung locken. Der Fachvortrag „Männlichkeit in Jugendkulturen“ bietet für Fachkräfte, die mit jungen Menschen arbeiten, Einblicke ins Thema.

Kooperationspartner des Projekts sind das Archiv der Jugendkulturen e.V. sowie lokale Träger an den jeweiligen Ausstellungsorten.

Termine:

14.11., 17.00 Uhr: Eröffnung der Ausstellung
mit Vortrag „Männlichkeiten in Jugendkulturen“ (Navina Mai, Archiv der Jugendkulturen e.V. Berlin)
im Beruflichen Schulzentrum Christoph Lüders (Carl-von-Ossietzky-Str. 13-16, 02826 Görlitz)

14.-18.11. Görlitz

21.-22.11. Ebersbach-Neugersdorf

23.-29.11. Görlitz

30.11.-01.12. Schleife

05.-06.12. Niesky

07.-08.12. Seifhennersdorf

12.-13.12. Zittau

14.-15.12. Reichenbach

Die Veranstaltungsorte sind im Flyer zur Ausstellung zu finden.

Kontakt:

Jugendring Oberlausitz e.V.
Muskauer Str. 23a
02906 Niesky

Tel.: 03588-2235

info@jugendring-oberlausitz.de
www.jugendring-oberlausitz.de