Gruppenfoto. Syrische Kriegsflüchtlinge fotografieren ihre Emotionen

„Bilder im Kopf“ – Jugendlichen Flüchtlingen in Fotoausstellungen begegnen

In einem Vorgängerprojekt haben jugendliche Kriegsflüchtlinge in Fotografien ihre Emotionen zum Ausdruck gebracht. Daraus ist eine Ausstellung entstanden, die im März 2016 im Landratsamt eröffnet wurde. Im Projekt „Bilder im Kopf“ ergänzen die jungen Fotografen diese Ausstellung durch weitere Bilder und zeigen sie an mindestens drei weiteren Ausstellungsorten in Görlitz. Sapos e.V. will die Ausstellungen als Anlass für Begegnungen zwischen einheimischen Jugendlichen und jugendlichen Flüchtlingen nutzen. Dazu organisiert der Verein Ausstellungsbesuche und Diskussionen, bei denen sich deutsche und polnische Jugendliche mit den jugendlichen Flüchtlingen über ihre Erfahrungen, Emotionen und Wünsche austauschen.

Kontakt:

SAPOS e.V.
Heilige-Grab-Str. 69
02828 Görlitz

03581 / 316185

sapos@sapos-goerlitz.de
www.sapos-goerlitz.de